Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/l1sa

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Blau ist eine warme Farbe (FSK 16)

Liebe auf den ersten Blick

So lässt sich die Beziehung von Emma und Adèle wohl am besten beschreiben. An einer Ampel sehen sie sich das erste Mal, ihre Blicke treffen sich und versinken ineinander. Später sehen soie sich wieder, in einer Lesben-Bar in der Emma manchmal rumhängt. Emma hat eine Beziehung, Adéle hatte wahrscheinlich noch nie eine ernsthafte BEziehung, trotzdem fangen die beiden an aich öfter zu treffen und Adèle erlebt das erste Mal das Gefühl wahrer Liebe und wahren Schmerzes.

      

Letztes Jahr hat "Blau ist eine warme Farbe" oder "La Vie d'Adèle", wie der Film im original heißt, viel Aufsehen erregt. Nicht nur damit, dass er die Goldene Palme in Cannes abräumte, erstmals nicht nur für den Regisseur Abdellatif Kechiche sondern auch für die beiden Hauptdarstellerinnen Léa Seydoux (Emma) und Adèle Exachopoulus (Adèle), sondern auch mit den zwei, siebenminütigen, sehr intensiven, lesbischen Bettszenen.

Ich persönlich denke, dass "Blau ist eine warme Farbe" ein wirklich guter Film ist, weswegen es mich umso mehr ärgert, dass die meisten sich immer nur auf die Sexszenen konzentrieren, anstatt sich richtig auf die wunderbare Story einzulassen. Hätte man diese Szenen rausgeschnitten hätte man locker ein FSK 12 bekommen und den Film von fast 3 Stunden auf 2,5 verkürzt, was ihn sicherlich für viele attraktiver gemacht hätte.

Der Goldenen Palme für Léa Seydoux und Adèle Exrachopoulus stimme ich übrigens voll und ganz zu. Sie sind vielleicht nicht die besten Darstellerinnen, die diese Welt je gesehen hat, aber ich denke man braucht schon viel Mut um sich vor laufender Kamera komplett nackt zu zeigen und die wohl intensievsten Sexszenen zu drehen, die ich in einem Film je gesehen habe. Außerdem sind es oft die kleinen Dinge, die den wenigsten auffallen, aber doch zeigen mit was für brillanten Schauspielern wir es hier zu tun haben. Wenn zum Beispiel Léa Seydoux ihre Freundin Adèle auf den Mund küssen will, denn aber doch auf die Wange ausweicht, weil sie ja noch in einer Beziehung ist, oder wenn Adèle Exrachopoulus ihre Partnerin Emma mit einem Mann betrügt und das vor dieser natürlich leugnet, aber man allein an dem Bruch ihrer Stimme und ihrem Gsichtsausdruck merkt das sie lügt, muss ich zugeben bin ich schon beeindruckt.

Ich finde, "Blau ist eine warme Farbe" ist auf jeden Fall sehenswert, auch wenn ich verstehe, dass viele ihn nicht mögen aufgrund der Überlenge, der Sexszenen oder was auch immer. Fals ihr euch den Film aber doch ansehen solltet, nahmt euch bitte die Zeit, ihn in einem durch zu gucken, denn sonst ist er ur halb so emotional, und von Emotionen lebt der Film schließlich

Punkte:                                                                                                  Genrewertung (Liebe, Romanze, Drama): 8,5  Punkte                      Gesamtwertung: 7,5 Punkte                          

9.8.14 20:18
 
Letzte Einträge: Die , Die Eiskönigin (FSK 0), An American Crime (FSK 16)


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung